Ausflugsziele und Freizeit-Tipps für Rügen

Rügen: Sehenswürdigkeiten, Veranstaltungen und Reise-Tipps

Die Insel Rügen bietet Ihnen viele interessante Ausflugsziele, Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten, um einem erholsamen und aber auch ereignisreichen Urlaub auf der größten deutschen Insel zu erleben.

Entdecken Sie Rügen von seiner schönsten Seite.

Kreideküste Rügen

Die Kreideküste der Insel Rügen

Die Kreideküste ist wohl „das“ Wahrzeichen der Insel Rügen. Weiße Steilküste, das UNESCO-Weltnaturerbe der Alten Buchenwälder und blaues Meer sind die unvergesslichen Eindrücke einer überaus kontrastreichen Landschaft auf Rügens nordöstlicher Halbinsel Jasmund. Im Osten der Halbinsel ragen die einmaligen Kreidekliffs faszinierend aus dem Meer und bieten immer wieder unverwechselbare Eindrücke. Der größte Kreidefelsen ist der Königsstuhl mit einer Höhe von 118m. Im Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL bietet sich dem Besucher die einmalige Gelegenheit von einer 200m2 großen Aussichtsplattform dieses Naturphänomen zu bestaunen und einen weiten Ausblick auf das Meer und die Küstenlinie zu genießen. Durch die wechselnden Natureinflüsse der Ostsee und des Wetters bleibt jeder Besuch des Königsstuhls unverwechselbar. Jedoch kommt es unter bestimmten Bedingungen von Zeit zu Zeit zu kleineren oder größeren Küstenabbrüchen. Als Besucher sollte man sich dessen stets bewusst sein, Warnhinweise und Absperrungen unbedingt beachten oder das Wahrzeichen Rügens einfach bei einem Schiffsausflug bewundern.

Kap Arkona

Kap Arkona liegt 45 Meter über der Ostsee

Kap Arkona, eines der Hauptsehenswürdigkeiten Rügens, liegt 45 Meter über der Ostsee auf der nordöstlichen Spitze der Landzunge. Schon aus der Ferne grüßen, wie im Bilderbuch des Nordens, die beiden Leuchttürme am Kap. Sie gehören zusammen mit dem Peilturm, dem Fischerdörfchen Vitt und der Wallanlage der Tempelburg Arkona zum Flächendenkmal. Zum Schutz der Natur wurde das gesamte Gebiet als eine verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen. Zu Fuß, mit einer Pferdekutsche oder mit der Arkonabahn kann man die Türme, die Burganlage und das Fischerdorf Vitt vom Sammelparkplatz aus erreichen. Alle drei Türme am Kap Arkona sind für Besucher geöffnet und von den jeweiligen Aussichtsplattformen haben Besucher einen grandiosen Panoramablick über das Kap Arkona und die Insel Rügen. Erkunden Sie das Flächendenkmal bei einem Tagesausflug und entdecken Sie die Geschichte von damals und Kunst von heute – der Rügenhof, verschiedene Souvenirläden und Gaststätten freuen sich auf Ihren Besuch.

Rasender Roland

Rasender Roland mit Volldampf über die Ostseeinsel Rügen

Schon von weitem hört man ein behäbiges Schnaufen und Keuchen. Dann erklingt ein Pfiff und schon rattert der liebevoll Rasender Roland genannte Dampfzug mit seinen 30 km/h an zahlreichen staunenden Eisenbahnfans vorbei. Kaum eine Attraktion der Insel Rügen übt auf Jung und Alt eine solche Faszination aus wie die Rügensche Schmalspurbahn. Als öffentliches Verkehrsmittel eingesetzt, kann jeder Inselbesucher mit dem Traditionszug von Ostseebad zu Ostseebad fahren und in alten Zeiten schwelgen. Mittlerweile dampft die Rügensche Kleinbahn seit weit mehr als 100 Jahren über die Ostsee-Insel Rügen und hat sich in seiner wechselvollen Geschichte zu einem technischen Denkmal der Insel Rügen entwickelt. Der Abschnitt Putbus – Göhren stellt den letzten verbliebenen Teil des einst rund 100 km langen Streckennetzes der Rügenschen Kleinbahnen dar. Für diese ca. 24,2 km lange Strecke benötigt der Dampfzug eine gute Stunde durch den landschaftlich reizvollen Südosten der Insel, vorbei an Auto-Stau und Parkplatzsuche.

Naturerbe Zentrum mit Baumwipfelpfad

Das Naturerbe Zentrum mit Baumwipfelpfad auf der Insel Rügen

Sich mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Buchen auf Augenhöhe bewegen - das ist auf dem barrierearmen Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums Rügen möglich. In einer Höhe von 4 bis 17 Metern über dem Erdboden können Besucher besondere Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt des umgebenden Buchenmischwaldes und von den Erlenbrüchen gewinnen. Der 40 Meter hohe Aussichtsturm in der Mitte des Pfades erlaubt einen weiten Blick in die Rügener Landschaft. Auf einer Gesamthöhe von 82 Metern über dem Meeresspiegel zeigen sich bei guter Sicht sogar die Kirchturmspitzen von Stralsund und die Pylonen der Rügenbrücke. Mit ein wenig Glück lassen sich von dem Turm, der einem Adlerhorst nachempfunden wurde, die heimischen Seeadler der umliegenden Wälder auf ihren Ausflügen beobachten. Verschiedene Erlebnisstationen auf dem insgesamt 1.250 Meter langen Pfad bieten großen und kleinen Entdeckern Spannendes und Wissenswertes rund um das Thema Natur.

Jagdschloss Granitz

Das Jagdschloss Granitz in der Nähe von Binz liegt auf dem 107m hohen Tempelberg

Nahe des Ostseebades Binz befindet sich inmitten des Buchenwaldes der Granitz auf dem 107 Meter hohen Tempelberg das Jagdschloss Granitz. Das fürstliche Schloss besitzt eine einmalige Architektur mit vier runden Ecktürmen und einem 38 Meter hohen Aussichtsturm, der nach Plänen von Schinkel 1844 erbaut wurde. An die Innenwand des Turmes schmiegt sich eine gusseiserne, mit Ornamenten verzierte Wendeltreppe, die über 154 Stufen auf die Aussichtsplattform führt. Von hier aus eröffnet sich ein eindrucksvolles Panorama über große Teile der Insel Rügen bis hin zum Festland. Bis 1945 diente das Schloss dem Putbuser Fürsten als Jagdschloss, heute ist es eine beliebte Sehenswürdigkeit. Der Festsaal des Schlosses ist der beeindruckende Marmorsaal. Er ist mit einem raumhohen Kamin und einem Relief aus weißem Marmor verziert. Nicht nur Konzerte, festliche Veranstaltungen und Empfänge, sondern auch feierliche Trauungen werden hier durchgeführt.

Insel Hiddensee

Die Ostseeinsel Hiddensee ist ein tolles Ausflugsziel von der Insel Rügen aus zu erreichen

Liebevoll wird die Insel Hiddensee von ihren Einwohnern auch »Dat söte Länneken«, also »Das süße Ländchen« genannt. Auf der 18,6 m2 großen Insel fühlt sich jeder wohl, der nach Erholung, purer Natur, Ostsee und Kultur sucht. Bereits seit mehr als 100 Jahren begeistert die Insel auch Dichter, Maler, Schauspieler und Künstler. Erklären kann man die Faszination Hiddensee nur, wenn man selbst einmal auf der Insel war. Angekommen schaltet man automatisch einen Gang runter. Das liegt wohl auch daran, dass man sich hier nur zu Fuß, per Rad oder mit der Pferdekutsche fortbewegt. Privaten Autoverkehr gibt es nicht. Man hetzt nicht von einem Ort zum anderen, sondern lässt sich treiben, genießt das Pfeifen des Windes, das Meeresrauschen und das Kreischen der Möwen. Der kilometerlange Sandstrand lädt zum Verweilen und Seele baumeln lassen ein.

Störtebeker Festspiele

Störtebeker Festspiele das Open-Air Theater in Vorpommern

Erleben Sie DAS Open-Air Theater in Vorpommern. Seit 1993 ziehen die Abenteuer des sagenumwobenen Seeräubers Klaus Störtebeker Tausende von Besuchern in ihren Bann. Von Ende Juni bis September stehen fast täglich bis zu 150 Schauspieler und Statisten auf der Naturbühne Ralswiek, um die Legende des Piraten immer wieder aufs Neue lebendig werden zu lassen. Von Montag bis Samstag kann man allabendlich die Störtebeker-Aufführungen erleben. Dem Zuschauer wird dabei stets eine atemberaubende Vorstellung geboten, die neben einzigartigen Profi- und Laiendarstellern auch dutzende Pferde auf die Bühne bringt und mehrere Schiffe ins Geschehen einbindet. Vor dem eigentlichen Schauspiel, können Besucher auch die Könige der Lüfte erleben - eine faszinierende Flugshow von Adlern und Falken. Highlight und Abschluss eines jeden Festspielabends ist das große Feuerwerk über dem Bodden, welches sich eindrucksvoll im Wasser des Jasmunder Boddens spiegelt.